Kurstadt Bad MergentheimSchnoerkel

Die Gesundheitsstadt im Lieblichen Taubertal

Bad Mergentheim ist mit rund 22000 Einwohnern die größte Stadt im mittleren Taubertal. Die Kurstadt beherbergt zahlreiche Gesundheits- und Rehaeinrichtungen, und bietet daneben ein vielfältiges Freizeit und Kulturangebot.

Marktplatz Bad Mergentheim

Gesundheit/Kururlaub

Der Aufstieg als international bekannte Kur- und Badestadt begann 1826, als der damalige Schäfer des Johanniterhofes, Franz Gehrig die erste Heilquelle entdeckte.

1926 wurde der Stadt das Prädikat „Bad“ verliehen. Heute ist Bad Mergentheim mit rund einer Million Übernachtungen im Jahr, sowie zahlreichen Rehabilitations- und Gesundheitseinrichtungen, Baden-Württembergs größte Kurstadt.

Die ansässigen Rehakliniken behandeln schwerpunktmäßig vor allem Krankheiten der inneren Organe und des Bewegungsapparats. Neben dem stationären Aufenthalt in einer Rehaklinik sind auch ambulante Maßnahmen oder ein Kururlaub möglich.

Stuppacher Madonna

Die Stuppacher Madonna, befindet sich in der Pfarrkirche Mariä Krönung im Bad Mergentheimer Stadtteil Stuppach, und gilt als eines der kunsthistorisch bedeutsamsten Werke.

Das Gemälde wurde von Matthias Grünewald, in der Zeit von 1517 bis 1519 angefertigt. Seitdem es der ehemalige Deutschordens-Priester Balthasar Blumhofer 1812 für seine Pfarrkirche erwarb, befindet es sich in Stuppach und dient dort bis heute als Altarbild. Das Werk kann in Stuppach i.d.R. täglich besichtigt werden. Führungen finden nach Bedarf bzw. nach vorheriger Vereinbarung statt.
Stuppacher Madonna

Deutschordensschloss & Deutschordensmuseum

In jeden Fall ist das Deutschordensschloss einen Besuch wert, welches den Kurpark mit der Fußgängerzone verbindet. Im Innern des Schlosses befindet sich das Deutschordensmuseum. Hier haben Sie die Möglichkeit die 800 jährige Geschichte des Deutschen Ordens zu erkunden. Dabei besteht auch die Möglichkeit bei einer Führung die Fürstenräume, sowie den prächtigen Kapitelsaal zu besichtigen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die Bad Mergentheimer Stadtgeschichte zu erkunden. Wechselnde Sonderausstellungen runden das vielseitige Angebot des Museums ab.

Deutschordensschloss

Deutschordensschloss

Geschichte

In der Bad Mergentheimer Altstadt kann das historische, weitestgehend erhaltene Stadtbild bewundert werden. Im Zentrum befindet sich der Marktplatz, welcher von zahlreichen mittelalterlichen Fachwerkhäusern, sowie dem im Jahr 1564 im Renaissancestil erbauten Rathaus umgeben ist. Ein Besuch der Münsterkirche sowie des Johanitterhofs, welcher zu einen der ältesten Siedlungen der Stadt gehört, ist ebenfalls zu empfehlen.

Kunst, Kultur & Unterhaltung

Den Kur- und Urlaubsgästen wird eine vielfältige Kulturszene mit einem großen Angebot an Kunst, Musik, Unterhaltung und Bildung geboten. Neben Theaterdarbietungen, Kunstausstellungen und Operetten, finden auch Konzerte und unterhaltsame Abende mit bekannten Stars statt.

Freizeit und Sport

Der im Jahr 2014 neu eröffnete Bad Mergentheimer Badepark „Solymar Therme“ bietet Badevergnügen und pure Lebensfreude für die ganze Familie. Neben dem Sport- und Familienbad gibt es ein Vital- und Solebad, außerdem eine großzügig angelegte Saunalandschaft und noch zahlreiche weitere Einrichtungen.

Solymar

Neben dem Solymar bietet Bad Mergentheim die besten Vorraussetzungen für viele weitere Sport- und Freizeitaktivitäten, wie Tennis, Golf, Kegeln, Nordic Walking, Reiten oder eine Kanufahrt entlang der Tauber.
Hedwig u. Anton Gundling • Tauberbergstraße 11 • 97980 Bad Mergentheim (Stadtteil Markelsheim)
Telefon: 07931 43461  •  Telefax: 07931 483162  •  www.gaestehaus-gundling.de  •  Schwarz & WeißGrünBraunBlauRotLila